Es gib in Facebook Geschäftsseiten (Business Pages) und Persönliche Profile (Private Seiten). Was ist der Unterschied?

Facebook bietet sowohl persönliche Profile als auch Geschäftsseiten (Business Pages) an, und diese unterscheiden sich in ihren Funktionen und Zwecken erheblich. Hier ist eine kurze Übersicht über die Unterschiede:

1. Persönliche Profile (Private Seiten)

  • Ziel: Persönliche Profile sind für Einzelpersonen gedacht, um sich mit Freunden, Familie und Bekannten zu verbinden und persönliche Inhalte zu teilen.
  • Freundschaftsanfragen: Nutzer senden und empfangen Freundschaftsanfragen, um Verbindungen herzustellen.
  • Datenschutzeinstellungen: Sie können individuelle Datenschutzeinstellungen für Beiträge festlegen und auswählen, wer was sehen kann (z. B. nur Freunde, Freunde von Freunden oder öffentlich).
  • Beschränkungen: Es gibt ein Limit für die Anzahl der Freunde, die man haben kann (5.000 Freunde).

2. Geschäftsseiten (Business Pages)

  • Ziel: Geschäftsseiten sind für Unternehmen, Organisationen, Marken, Prominente und andere öffentliche Persönlichkeiten oder Dienstleistungen gedacht. Sie ermöglichen es diesen Entitäten, mit ihren Kunden, Fans und Interessenten in Kontakt zu treten.
  • Gefällt mir & Abonnieren: Anstatt Freundschaftsanfragen zu senden, können Nutzer einer Geschäftsseite „Gefällt mir“ geben oder sie „abonnieren“, um Updates von dieser Seite in ihrem Newsfeed zu erhalten.
  • Insights & Statistiken: Geschäftsseiten bieten detaillierte Statistiken und Insights über das Engagement, die Reichweite und andere Metriken.
  • Werbung: Über Geschäftsseiten können Anzeigen geschaltet und beworbene Beiträge erstellt werden, um die Sichtbarkeit und Reichweite zu erhöhen.
  • Zusätzliche Features: Geschäftsseiten haben Zugang zu weiteren Funktionen wie Veranstaltungen, Angebote und mehr.
  • Mehrere Administratoren: Geschäftsseiten können von mehreren Personen verwaltet werden, wobei jeder Verwalter unterschiedliche Rollen und Berechtigungen haben kann.
  • Öffentlich: Inhalte einer Geschäftsseite sind in der Regel öffentlich, es sei denn, sie werden geografisch eingeschränkt.

Es ist wichtig zu beachten, dass Facebook Nutzungsbedingungen hat, die besagen, dass persönliche Profile nicht für kommerzielle Zwecke verwendet werden sollten. Unternehmen oder Organisationen, die ein persönliches Profil für geschäftliche Zwecke nutzen, laufen Gefahr, dass ihr Profil ohne Vorwarnung von Facebook deaktiviert wird. Daher ist es für Unternehmen und andere Organisationen wichtig, eine Geschäftsseite und kein persönliches Profil zu nutzen.

Wie viele Seiten kann ich im Facebook erstellen? Private und Business.

Es gibt bei Facebook keine festgelegte Obergrenze für die Anzahl der Geschäftsseiten (Business Pages), die ein einzelner Account erstellen kann. Theoretisch können Sie also beliebig viele Geschäftsseiten unter einem einzigen Konto erstellen. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass Facebook bestimmte Verhaltensweisen als „spammy“ oder missbräuchlich ansehen und entsprechend handeln kann, wenn es den Anschein hat, dass Sie Seiten ohne legitimen Grund in Massen erstellen.

Was persönliche Profile (Private Seiten) angeht, kann jeder Nutzer nur ein persönliches Profil haben. Es ist gegen die Facebook-Nutzungsbedingungen, mehrere persönliche Konten zu besitzen. Wenn Facebook feststellt, dass eine Person mehrere Profile hat, kann das Unternehmen Maßnahmen ergreifen und diese zusätzlichen Konten deaktivieren.

Wenn Sie planen, viele Seiten zu erstellen, ist es immer eine gute Idee, sicherzustellen, dass jede Seite einen klaren und legitimen Zweck hat und dass Sie die Richtlinien und Nutzungsbedingungen von Facebook befolgen, um Probleme zu vermeiden.

Was ist der Unterschied von Follower und Freunde im Facebook?

Facebook hat über die Jahre viele Änderungen in seinem System und seinen Begriffen vorgenommen, aber ich kann Ihnen eine allgemeine Unterscheidung basierend auf dem Stand von 2023 geben:

1. Freunde

  • Ein „Freund“ auf Facebook ist jemand, den Sie kennen und mit dem Sie eine beidseitige Verbindung haben. Das bedeutet, dass Sie ihre Beiträge in Ihrem Newsfeed sehen können und sie Ihre Beiträge in ihrem Newsfeed sehen können.
  • Wenn Sie jemanden als Freund hinzufügen, senden Sie ihm eine Freundschaftsanfrage. Wenn diese Person die Anfrage annimmt, werden Sie Freunde auf Facebook.
  • Freunde haben in der Regel mehr Zugriff auf Ihr Profil und Ihre Informationen als Follower. Abhängig von Ihren Datenschutzeinstellungen können Freunde zum Beispiel Ihre Freundesliste, Fotos, Orte, an denen Sie eingecheckt haben, und mehr sehen.

2. Follower

  • Ein „Follower“ auf Facebook ist jemand, der Ihre öffentlichen Beiträge sieht, ohne mit Ihnen befreundet zu sein. Das kann nützlich sein, wenn Sie Inhalte für ein breiteres Publikum teilen möchten, ohne jeden einzelnen als Freund hinzufügen zu müssen.
  • Sie können die Option aktivieren, dass Personen Ihnen folgen können. Das bedeutet, dass diese Personen Benachrichtigungen über Ihre öffentlichen Beiträge erhalten, auch wenn sie nicht Ihre Freunde sind.
  • Ein Follower hat nicht denselben Zugriff auf Ihr Profil wie ein Freund. Sie können nur die Informationen und Beiträge sehen, die Sie öffentlich teilen.

Es ist wichtig zu beachten, dass man, wenn man mit jemandem auf Facebook befreundet ist, automatisch auch dessen Follower wird. Das bedeutet, dass ein Freund sowohl Freund als auch Follower ist, während ein Follower nicht unbedingt ein Freund sein muss.

Wie immer sollten Sie Ihre Datenschutzeinstellungen regelmäßig überprüfen, um sicherzustellen, dass Sie nur die Informationen teilen, die Sie teilen möchten, und dass Sie wissen, wer Zugriff auf Ihre Beiträge und andere Informationen hat.

Was passiert, wenn ich im Facebook auf meiner Business-Page auf Teilen klicke?

Wenn Sie auf Ihrer Facebook Business-Page auf „Teilen“ klicken, haben Sie in der Regel verschiedene Optionen zur Verfügung, abhängig davon, was genau Sie teilen möchten. Im Allgemeinen erlaubt die „Teilen“-Funktion, Inhalte von Ihrer Geschäftsseite auf andere Weise zu verbreiten. Hier sind einige gängige Optionen und was passiert, wenn Sie diese auswählen:

  1. Jetzt teilen (öffentlich): Wenn Sie diese Option wählen, wird der ausgewählte Inhalt sofort auf der Timeline Ihrer Business-Page geteilt.
  2. In Chronik teilen: Damit können Sie den Beitrag auf Ihrer persönlichen Chronik teilen. Wenn Sie diese Option auswählen, haben Sie die Möglichkeit, einen Kommentar zum Beitrag hinzuzufügen, bevor Sie ihn teilen.
  3. In Story teilen: Dies erlaubt Ihnen, den Beitrag als Story entweder auf Ihrer persönlichen Seite oder auf Ihrer Business-Page zu teilen. Stories sind temporäre Beiträge, die nach 24 Stunden verschwinden.
  4. In privater Nachricht senden: Hiermit können Sie den ausgewählten Inhalt als private Nachricht über den Facebook Messenger an eine Person oder Gruppe senden.
  5. Auf einer Seite teilen, die Sie verwalten: Wenn Sie mehrere Seiten verwalten, ermöglicht Ihnen diese Option, den Beitrag auf einer anderen Seite zu teilen, die Sie verwalten.
  6. In einer Gruppe teilen: Damit können Sie den Beitrag in einer Gruppe teilen, in der Sie Mitglied sind. Es ist wichtig, die Regeln und Richtlinien der jeweiligen Gruppe zu beachten, bevor Sie Inhalte teilen.
  7. Teilen mit…: Manchmal gibt es weitere spezifische Teilen-Optionen, abhängig von verschiedenen Faktoren wie den Einstellungen Ihrer Seite oder aktuellen Features, die Facebook testet.

Wenn Sie auf „Teilen“ klicken und eine dieser Optionen auswählen, wird der ursprüngliche Beitrag verbreitet, wobei in der Regel angegeben ist, von welcher Quelle (also von welcher Seite oder welchem Profil) der Beitrag stammt. Das Teilen kann dazu beitragen, die Reichweite und Sichtbarkeit eines Beitrags zu erhöhen, da er einem neuen Publikum gezeigt wird.

Was passiert, wenn ich im Facebook auf meiner Business-Page auf „gefällt mir“ klicke?

Wenn Sie auf Ihrer eigenen Facebook Business-Page auf „Gefällt mir“ klicken, hängt das Verhalten davon ab, in welcher Rolle (d.h. in welcher Identität) Sie gerade handeln: Ihrer persönlichen Identität oder der Identität Ihrer Business-Page.

1. Handeln als Ihr persönliches Profil
-Wenn Sie in Ihrer persönlichen Identität auf Ihrer Business-Page unterwegs sind und auf „Gefällt mir“ klicken, wird dies als persönliches „Gefällt mir“ von Ihrem eigenen Profil gewertet. Das bedeutet, dass in den Benachrichtigungen Ihrer Freunde angezeigt werden könnte, dass Ihnen dieser Beitrag gefällt, und sie könnten den Beitrag in ihrem Newsfeed sehen.

2. Handeln als Ihre Business-Page
Wenn Sie in der Identität Ihrer Business-Page auf „Gefällt mir“ klicken, wird dies als „Gefällt mir“ von Ihrer Business-Page gewertet. Das bedeutet, dass Follower Ihrer Seite sehen könnten, dass Ihrer eigenen Seite dieser Beitrag gefällt.
Dies kann nützlich sein, um Interaktionen oder bestimmte Beiträge auf Ihrer Seite hervorzuheben.

In beiden Fällen zeigt das „Gefällt mir“ eine positive Interaktion mit dem Beitrag. Es kann die Sichtbarkeit des Beitrags in den Feeds anderer erhöhen und dazu beitragen, dass mehr Personen den Beitrag sehen und darauf reagieren.

Es ist auch wichtig zu beachten, dass Sie oben auf den meisten Business-Pages umschalten können zwischen „Handeln als [als Person]“ und „Handeln als [als Business-Page]“. Achten Sie darauf, in welcher Rolle Sie sich befinden, um sicherzustellen, dass Sie Beiträge so interagieren und kommentieren, wie Sie es beabsichtigen.

Was passiert, wenn ich im Facebook auf einer fremden Business-Page auf Teilen klicke?

Wenn Sie auf einer fremden Business-Page auf Facebook auf „Teilen“ klicken, haben Sie die Möglichkeit, den Inhalt von dieser Seite auf unterschiedliche Weise zu teilen, je nachdem, welche Teilen-Optionen Ihnen zur Verfügung stehen. Hier sind einige gängige Szenarien:

  1. Jetzt teilen (öffentlich): Der ausgewählte Inhalt wird sofort auf Ihrer persönlichen Timeline geteilt, sodass Ihre Freunde ihn sehen können.
  2. In Chronik teilen: Sie können den Beitrag auf Ihrer persönlichen Timeline teilen. Vor dem Teilen haben Sie die Möglichkeit, einen Kommentar zum Beitrag hinzuzufügen.
  3. In Story teilen: Dies ermöglicht Ihnen, den Beitrag als Story auf Ihrer persönlichen Seite zu teilen. Wie bereits erwähnt, sind Stories temporäre Beiträge, die nach 24 Stunden verschwinden.
  4. In privater Nachricht senden: Sie können den ausgewählten Inhalt als private Nachricht über den Facebook Messenger an eine Person oder Gruppe senden.
  5. Auf einer Seite teilen, die Sie verwalten: Wenn Sie eine oder mehrere Business-Pages verwalten, können Sie den Beitrag auch dort teilen. Sie können auswählen, auf welcher Ihrer verwalteten Seiten der Beitrag geteilt werden soll.
  6. In einer Gruppe teilen: Sie können den Beitrag in einer Gruppe teilen, in der Sie Mitglied sind. Es ist jedoch wichtig, die Regeln und Richtlinien der jeweiligen Gruppe zu beachten, um sicherzustellen, dass das Teilen des Beitrags dort zulässig ist.
  7. Teilen mit… : Manchmal gibt es zusätzliche, spezifische Teilen-Optionen, je nach verschiedenen Faktoren oder aktuellen Facebook-Features.

Wenn Sie einen Beitrag von einer fremden Business-Page teilen, wird in der Regel die Quelle des Beitrags (also die Business-Page) angegeben, sodass andere Nutzer sehen können, woher der ursprüngliche Inhalt stammt. Das Teilen von Inhalten von fremden Business-Pages kann diesen Seiten helfen, ihre Reichweite und Sichtbarkeit zu erhöhen, da ihre Inhalte einem neuen Publikum präsentiert werden.

Was passiert, wenn ich im Facebook auf einer fremden Business-Page auf „gefällt mir“ klicke?

Wenn Sie auf einer fremden Business-Page auf Facebook auf „Gefällt mir“ klicken, geschehen im Wesentlichen zwei Dinge:

1. Sie werden zum Follower der Seite

Das bedeutet, dass Sie Updates und Beiträge von dieser Business-Page in Ihrem Newsfeed sehen werden. Dies ist eine Art, Ihre Unterstützung für das Unternehmen, die Marke, den Künstler oder die Organisation zu zeigen, deren Seite es ist.
Es erhöht die Gesamtzahl der „Gefällt mir“-Angaben dieser Seite um eins, was oft als Indikator für die Popularität oder Glaubwürdigkeit einer Seite betrachtet wird.

2. Benachrichtigung und Sichtbarkeit

Die Administratoren der Business-Page erhalten eine Benachrichtigung, dass Ihr persönliches Profil ihrer Seite ein „Gefällt mir“ gegeben hat.
Je nach Ihren Datenschutzeinstellungen können auch Ihre Facebook-Freunde sehen, dass Ihnen diese Seite gefällt, entweder durch eine kurze Benachrichtigung in ihrem Newsfeed oder in der Liste Ihrer „Gefällt mir“-Angaben auf Ihrem Profil.

Wenn Sie jedoch nur einem bestimmten Beitrag (z.B. einem Foto, einem Video oder einem Status-Update) auf einer Business-Page ein „Gefällt mir“ geben, zeigt dies Ihre Wertschätzung oder Zustimmung für diesen speziellen Inhalt, und Sie folgen nicht automatisch der gesamten Seite. Auch in diesem Fall werden die Administratoren der Seite darüber informiert, und je nach Ihren Einstellungen können Ihre Facebook-Freunde ebenfalls sehen, dass Ihnen dieser spezifische Beitrag gefällt.

Wie kann ich auf Facebook einen Beitrag in meiner Business-Site an alle meine Freunde auf meinem privaten Profil weiterleiten?

Wenn Sie einen Beitrag von Ihrer Facebook Business-Page an alle Ihre Freunde auf Ihrem privaten Profil weiterleiten möchten, können Sie den Beitrag teilen. Hier sind die Schritte, die Sie befolgen sollten:

  1. Melden Sie sich bei Facebook an und gehen Sie zu Ihrer Business-Page.
  2. Suchen Sie den Beitrag, den Sie teilen möchten.
  3. Klicken Sie unter dem Beitrag auf „Teilen“. Es wird ein Dropdown-Menü mit verschiedenen Teilen-Optionen angezeigt.
  4. Wählen Sie „In Chronik teilen“ oder „Jetzt teilen (öffentlich)„.
  5. Es öffnet sich ein Fenster, in dem Sie zusätzlichen Text hinzufügen können, wenn Sie möchten. Hier können Sie auch die Privatsphäre des geteilten Beitrags einstellen. Wenn Sie sicherstellen möchten, dass alle Ihre Freunde den Beitrag sehen, stellen Sie die Privatsphäre auf „Freunde“ oder „Öffentlich“ ein.
  6. Klicken Sie auf „Posten“, um den Beitrag auf Ihrer persönlichen Timeline zu teilen.

Sobald Sie das getan haben, wird der Beitrag auf Ihrer persönlichen Timeline sichtbar und alle Ihre Freunde können ihn je nach Ihren Privatsphäre-Einstellungen sehen. Beachten Sie jedoch, dass nicht alle Ihre Freunde den Beitrag in ihrem Newsfeed sehen werden, da Facebooks Algorithmus bestimmt, welche Beiträge den Nutzern angezeigt werden. Das Teilen des Beitrags garantiert also nicht, dass er von jedem Ihrer Freunde gesehen wird.

Wie kann ich auf meiner Business-Page dafür sorgen, dass ein Beitrag möglichst weit verbreitet wird?

Die Verbreitung von Beiträgen auf einer Facebook Business-Page hängt von einer Reihe von Faktoren ab, darunter dem Inhalt des Beitrags, dem Timing und der Interaktion des Publikums. Hier sind einige bewährte Methoden, um die Reichweite und Sichtbarkeit von Beiträgen auf Ihrer Facebook Business-Page zu maximieren:

  1. Hochwertiger, relevanter Inhalt: Stellen Sie sicher, dass Ihre Beiträge für Ihr Publikum relevant und wertvoll sind. Nutzer teilen und interagieren eher mit Inhalten, die sie ansprechend oder nützlich finden.
  2. Verwenden Sie ansprechende Medien: Fotos, Videos und Grafiken erhöhen in der Regel die Interaktion und Sichtbarkeit von Beiträgen. Insbesondere gut produzierte Videos können eine hohe Reichweite und Engagement erzielen.
  3. Posten zu optimalen Zeiten: Finden Sie heraus, wann Ihre Zielgruppe am aktivsten ist, und planen Sie Ihre Beiträge entsprechend. Facebook Insights kann Ihnen zeigen, wann Ihre Fans online sind.
  4. Interagieren Sie mit Ihrem Publikum: Antworten Sie auf Kommentare und Nachrichten. Dies fördert nicht nur die Community, sondern kann auch die Sichtbarkeit Ihrer Beiträge erhöhen.
  5. Nutzen Sie Facebook Ads: Durch das Schalten von bezahlten Anzeigen oder das Bewerben von Beiträgen können Sie Ihre Reichweite gezielt erweitern. Sie können Ihre Zielgruppe nach Demografie, Interessen und Verhalten auswählen.
  6. Ermutigen Sie zur Interaktion: Fragen oder Umfragen können dazu beitragen, dass mehr Nutzer mit Ihrem Beitrag interagieren, was wiederum die Reichweite erhöht.
  7. Verwenden Sie Hashtags (mit Bedacht): Hashtags können helfen, Ihre Beiträge in themenbezogenen Konversationen sichtbarer zu machen, aber sie sollten relevant sein und nicht übermäßig verwendet werden.
  8. Arbeiten Sie mit Influencern oder Partnern zusammen: Wenn es zu Ihrer Marke oder Ihrem Unternehmen passt, könnten Sie mit Influencern oder anderen Unternehmen zusammenarbeiten, um Beiträge gemeinsam zu teilen und die Reichweite zu erhöhen.
  9. Teilen Sie User-generated Content (UGC): Das Teilen von Inhalten, die von Ihren Fans oder Kunden erstellt wurden (natürlich mit ihrer Erlaubnis), kann Authentizität vermitteln und die Gemeinschaft stärken.
  10. Seien Sie konsistent: Ein regelmäßiger Posting-Rhythmus hilft, Ihre Marke im Gedächtnis der Nutzer zu behalten und erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass Ihre Inhalte gesehen werden.

Analysieren und Anpassen
Nutzen Sie Facebook Insights, um die Performance Ihrer Beiträge zu überwachen und herauszufinden, welche Art von Inhalten am besten funktioniert. Passen Sie Ihre Strategie basierend auf diese Daten an.
Erinnern Sie sich daran, dass es nicht nur um Quantität, sondern vor allem um Qualität geht. Ein wirklich guter, relevanter Beitrag kann weit mehr Interaktionen und Teilen erzielen als mehrere weniger durchdachte Beiträge.